Spitzenrundreise

Die Königlichen Museen für Kunst und Geschichte in Brüssel sind ein Zusammenschluss von Museen, wozu das Instrumentenmuseum, der Hallepoort, die Museen des Fernen Ostens und das Jubelparkmuseum gehören. Unsere „Königlichen” Sammlungen sind sehr breit gefächert und ganz verschiedenartig infolge der Sammelwut des 19. Jahrhunderts, um „alle” Künste unter einem Dach unterzubringen. Der Schwerpunkt unserer Museen liegt vornehmlich auf den Sammlungen des Altertums und der Nationalen Archäologie. Möbel, Glas, Metall, Keramik, Kostüme, Spitzen und Wandbehänge sind reichlich vorhanden in der Sammlung „Europäische Zierkünste”. Nichteuropäische Sammlungen wie z.B. aus Amerika, Polynesien, dem Fernen und dem Nahen Osten können ebenfalls bewundert werden.

Mehr als 8.000 kleine und große Spitzenarbeiten werden hier aufbewahrt sowie noch etwas mehr als 3.500 Kostüme. Die Sammlungen konnten durch viele Schenkungen und den Ankauf einiger bedeutsamer Stücke anwachsen. Die bedeutendsten Schenkerinnen waren Mevrouw Montefiori und Isabelle Errera. Das Museum ist im Besitz von Spitzenarbeiten aus dem 16. bis ins 20. Jahrhundert. Die erste „Spitzenarbeit” 1844 erworben. Die berühmte Bettdecke des Herzospaares Albrecht und Isabella gehört natürlich zu den Topstücken.

Königliche Schleier, Tischdecken und Taufkleidchen gehören zu den bedeutendsten Ankäufen der Spitzensammlung. Barben in Spitze,  Kragen, Fächer und Teile liturgischer Gewänder werden hier aufbewahrt. Einige interessante Kriegsspitzen (“War Laces”), Entwürfe bedeutender Künstler wie z.B. Isidoor De Rudder und Fernand Khnopff bereichern unsere Sammlung und zeigen, dass die Spitzenindustrie mit den Veränderungen und Neuerungen in der Kunst mitgewachsen ist. Unter dem Einfluss neuer Kunstströmungen bekam die Spitze zu Beginn des 20. Jahrhunderts neuen Auftrieb.

Bei der Einrichtung der neuen Säle des 18. bis 20. Jahrhunderts werden verschiedene Spitzenarbeiten gezeigt werden. Dabei muss das fragile Material bedacht werden, und darum werden regelmäßig Stücke ausgetauscht und andere an deren Stelle gelegt. Auf diese Weise wird die Öffentlichkeit in Zukunft unsere vielen schönen Spitzenarbeiten bewundern können.

Eröffnungszeiten ganz specieller zeitliche Ausstellung Spitzenkollektion:

- Montag: geschlossen
- Dienstag 21 August bis Sontag 26 August 2018: geöffnet von 10.00h bis  17.00h.

Eintritt: € 8

Königliche Museen für Kunst und Geschichte
Jubelpark 10, 1000 Brüssel

Für Rollstuhlfahrer zugänglich

Organisation

Ria Cooreman, verantwortlich für die Kostüm- und Spitzensammlung
0032/2 741 72 57 - r.cooreman@kmkg.be

Caroline Esgain

 
 

Klassisch
Modern